Künstlerin und Illustratorin

LICHT AN!
Lichtmalereien erschaffen und fotografieren
Familiensonntag, 19.11.2017

Als Künstler und Lehrer hat László Moholy-Nagy immer wieder Lichtwirkungen untersucht und mit Strahlen, Schatteneffekten sowie Transparenzen experimentiert. Ideal erschien dem Bauhäusler das Malen mit reinem Licht im freien Raum: ohne Pigment, Pinsel und Leinwand. Auf seinen Spuren im Museum erproben die Familien das Lichtmalen per Overheadprojektor. Dabei kommen farbige Folien, durchlässige Materialien und auch die eigenen schattenbildenden Körper zum Einsatz. Die leuchtend flüchtigen Bilder werden dann fotografisch festgehalten. Bitte eine eigene Kamera mitbringen! Foto: Nils Hauer

Sonntag, 19.11.2017, 11:00-14:00
Alter: von 5 bis 100 Jahren
Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung
Veranstalter: Jugend im Museum e.V.

***

bauhaus_werkstatt
immer samstags, z.B. am 04. und 18. November 2017


Von Juli bis Dezember 2017 findet immer samstags, zwischen 11 und 14 Uhr, die bauhaus_werkstatt im Pavillon bauhaus re use statt. Das offene Drop-in-Angebot der bauhaus_werkstatt lädt Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein, sich auf praktische Weise mit Architektur und Design auseinanderzusetzen. Alltagsnahe Gegenstände, die am Bauhaus entstanden, regen zu eigenen Beobachtungen und zu elementaren Gestaltungsideen an. Gemeinsam kann zu wechselnden Themen mit unterschiedlichen Materialien gebaut, experimentiert, entworfen und gezeichnet werden.
Das Angebot ist kostenfrei, keine Anmeldung erforderlich. Da nur eine begrenzte Anzahl an Personen gleichzeitig in der bauhaus_werkstatt arbeiten kann, können wir die Teilnahme nicht garantieren. INFO und FILM HIER.

Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung. In Kooperation mit Jugend im Museum e.V.

***

DIE BEOBACHTERIN
Zeichnerisch und fotografisch auf den Spuren einer Berliner Künstlerin

Jeanne Mammen hat das Großstadtleben zwischen Ruhm und Armut, Freud und Leid in vielen Formen erzählt und künstlerisch dargestellt. Die Kinder entziffern ihre Geschichten in den Bildern im Museum, bevor sie sich zum Kurfürstendamm begeben, wo die Künstlerin ihr Atelier hatte. Vor Ort beobachten sie Leute und vergleichen im selbst gebundenen Skizzenheft zwischen heute und damals. Am dritten Tag wird es im Atelier abstrakt, lebendig und großformatig. Menschen und Zeichnungen vereinen sich dabei in einer schimmernden räumlichen Konstruktion, die abfotografiert wieder zum Bild wird.

Ausstellungsbezug "Jeanne Mammen. Die Beobachterin. Retrospektive 1910-1975"
Gebührenfrei Dank freundlicher Unterstützung der GASAG.
Berlinische Galerie, Atelier Bunter Jakob
Mo. 30.10.2017 - Mi. 01.11.2017
Dieser Kurs ist voll.

***

Herbstferienkurs: ZIMMER FREI
Modelle bauen und neues Wohnen denken

Wie wollen und wie werden wir wohnen? Welche Utopien von Häusern, Städten und Landschaften haben ArchitektInnen entwickelt? Die Konstruktion der Zukunft war ein zentrales Anliegen der Bauhaus-Schule. Das Wohnen sollte vereinfacht und die BewohnerInnen darin beweglich und unabhängig gemacht werden. Besonders deutlich wird dieser Ansatz anhand der Werke "Das Zimmer co-op" von Hannes Meyer und "Großstadt Metropolis" von Paul Citroen in der aktuellen Ausstellung. Anschließend wird solch ein Bau der Zukunft in Berlin aufgespürt: die "Unité d´habitation", bekannt als Corbusierhaus. Dort ist ein "Zimmer frei" für die Kinder, das sie kennen lernen, untersuchen und mit eigenen Ideen ausgestalten. In Zeichnungen und Modellbaustudien werden (Einbau)Möbel entwickelt, Grundrisse erfunden, Zimmer auf- und nebeneinander gebaut und bis zur Decke gestapelt.

Mo. 23.10.2017 - Fr. 27.10.2017
von 8 bis 12 Jahren
Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung
Veranstalter: Jugend im Museum e.V.
Leitung Doro Petersen und Barbara Campaner
KURS IST BEREITS AUSGEBUCHT!

***

Familiensonntag
NEUE DINGE FÜRS ZUHAUSE
Einen Raum samt Inhalt gestalten

Wie könnte es in den eigenen vier Wänden aussehen? Wie sollten Möbel, Geräte und Gegenstände hier in Beziehung zueinander stehen und wie beeinflusst das die Atmosphäre des Raumes? Auf den Spuren des Möbel- und Produktdesigners Jasper Morrison in der Sonderausstellung entwerfen die Familien mittels Stift und Skizzenheft. Dabei experimentieren sie mit Objekten sowie dem Zusammenspiel von Farben und Formen. Gemeinsam bauen Klein und Groß dann das ideale Zuhause mit Modellbaumaterialien wie Finnpappe und Holzstäbchen.

Ausstellungsbezug "Jasper Morrison. Thingness"
Sonntag 15.10.2017, 11 bis 14 Uhr
von 5 bis 100 Jahren
Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung
Veranstalter: Jugend im Museum e.V.
FÄLLT LEIDER AUS!

***

Familiensonntag, 24. September, 2017
SCHARFE SACHE
Skizzenspaziergang mit allen Sinnen

Mit verschiedenen Skizzenübungen und einer Zeichenmeditation im Liegen können die Familien Kraft schöpfen und dabei Hand und Bleistift mit geschlossenen Augen über das Papier tanzen lassen. Entspannt und gestärkt wird vor den Gewächsen gezeichnet und mehr über die Pflanzenvielfalt des Landes erfahren. Die Ausstellung "Chili und Schokolade - Der Geschmack Mexikos" vertieft das Wissen über den Nutzen der Pflanzen für Mensch und Umwelt. Am Ende nimmt jede Familie ihr Skizzenheft und eine selbst hergestellte mexikanische Girlande mit nach Hause.

Ausstellungsbezug
"Chili und Schokolade - Der Geschmack Mexikos"
Sonntag, 24.09.2017, 11:00-14:00
Botanischer Garten Berlin

***

Familiensonntag, 17. September, 2017
VOLLKONTAKTMÖBEL
Stühle designen und ihre Be-SitzerInnen zeichnen

Stühle haben Arme, Beine, Füße, aber haben sie auch ihren eigenen Kopf? In der Sonderausstellung können die Familien entworfene Stuhlpersönlichkeiten des Designers Jasper Morrison betrachten und auf einigen auch Probe sitzen. In Skizzen und Comics werden dann passende Be-SitzerInnen und ihre Umgebungen für Morrisons Möbel erfunden. Klein und Groß können selbst designen und eigene Entwürfe aus Modellbau-materialien entwerfen.

Ausstellungsbezug "Jasper Morrison. Thingness"
von 6 bis 100 Jahren
re use Pavillon am Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung
17.09.2017, 11 bis 14 Uhr

Veranstalter: Jugend im Museum e.V.
INFO und Anmeldung HIER

***

Familiensonntag, 10. September 2017
STRICH FÜR STRICH
Gesichter zeichnen und skizzieren

Im Kurs spüren die Familien der Kunst, dem Strich und der schöpferischen Energie von Käthe Kollwitz nach. Ganz genau schauen sie sich die (Selbst)Porträts der Künstlerin an. Welche Gefühle lassen sich in Gesichtern entdecken und zeichnerisch festhalten? Anhand von Unterschieden, etwa eines Kinderkopfes oder des Antlitzes eines alten Menschen, werden Gesichtsgeometrien und Proportionen vermittelt. Klein und Groß begeben sich auf einen spielerischen Skizzenspaziergang mit Stationen und Stopps durch das Museum. Dafür erhalten sie ein Skizzenbuch, das sich wie von selbst mit vielfältigen Eindrücken füllt.

von 6 bis 100 Jahren
Käthe-Kollwitz-Museum Berlin
10. September 2017
14 bis 17 Uhr
Veranstalter: Jugend im Museum e.V.
INFO und Anmeldung HIER
DER KURS FÄLLT LEIDER AUS!

***

bauhaus_werkstatt
immer samstags, z.B. am 02., 09.,16. und 23. September 2017


Von Juli bis Dezember 2017 findet immer samstags, zwischen 11 und 14 Uhr, die bauhaus_werkstatt im Pavillon bauhaus re use statt. Das offene Drop-in-Angebot der bauhaus_werkstatt lädt Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein, sich auf praktische Weise mit Architektur und Design auseinanderzusetzen. Alltagsnahe Gegenstände, die am Bauhaus entstanden, regen zu eigenen Beobachtungen und zu elementaren Gestaltungsideen an. Gemeinsam kann zu wechselnden Themen mit unterschiedlichen Materialien gebaut, experimentiert, entworfen und gezeichnet werden.
Das Angebot ist kostenfrei, keine Anmeldung erforderlich. Da nur eine begrenzte Anzahl an Personen gleichzeitig in der bauhaus_werkstatt arbeiten kann, können wir die Teilnahme nicht garantieren. INFO und FILM HIER.

Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung Berlin. Gefördert durch Gegenbauer, in Kooperation mit Jugend im Museum e.V.

***

An einem Strang
Mit Seilen gestalten und drucken

Kordeln und Pappe - aus dem Material, aus dem auch Umzugskartons geschnürt sind, entstehen bei diesem offenen Workshop Druckstöcke, welche vor Ort mit Farbe eingewalzt und abgedruckt werden. Zur Langen Nacht der Museen sind am Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung alle kleinen und und großen Gäste herzlich eingeladen, Linien, Formen und Wörter zu entwerfen, sie mit Seilen zu legen und auf Papier zu drucken. Das Material Seil offenbart dabei seine faszinierenden beweglichen Eigenschaften und lädt zum Experimentieren ein. Die selbst erstellten Drucke können mit nach Hause genommen werden.

Lange Nacht der Museen 2017
19. August 2017, 18 bis 23 Uhr
Pavillon "bauhaus re use"
Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Berlin

***

bauhaus_werkstatt
immer samstags, z.B. am 05., 12. und 19. August 2017


Von Juli bis Dezember 20172 findet immer samstags, zwischen 11 und 14 Uhr, die bauhaus_werkstatt im Pavillon bauhaus re use statt. Das offene Drop-in-Angebot der bauhaus_werkstatt lädt Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein, sich auf praktische Weise mit Architektur und Design auseinanderzusetzen. Alltagsnahe Gegenstände, die am Bauhaus entstanden, regen zu eigenen Beobachtungen und zu elementaren Gestaltungsideen an. Gemeinsam kann zu wechselnden Themen mit unterschiedlichen Materialien gebaut, experimentiert, entworfen und gezeichnet werden.
Das Angebot ist kostenfrei, keine Anmeldung erforderlich. Da nur eine begrenzte Anzahl an Personen gleichzeitig in der bauhaus_werkstatt arbeiten kann, können wir die Teilnahme nicht garantieren. INFO und FILM HIER.

Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung Berlin. Gefördert durch Gegenbauer, in Kooperation mit Jugend im Museum e.V.

***

In den Sommerferien
NEUE DINGE FÜRS ZUHAUSE

Wie wollen wir wohnen und welche Dinge be"sitzen"? Auf den Spuren der BauhäuslerInnen werden die Kinder zu Designer- und KünstlerInnen. Sie sammeln Anregungen, skizzieren Entwürfe, bauen Modelle und gestalten eine eigene Inneneinrichtung wie Lampen aus Draht und farbigen Folien oder gemusterte bewegliche Wände, sogenannte Paravans. Spielerisch wird die Sonderausstellung im Museum entdeckt und es entstehen neue, bewegliche Wohnwelten. Welche Bedeutung hat das Bauhaus für die DesignerInnen von heute oder morgen?

Special Guest:
Hedwig Wingler wird aus dem Leben und Wirken ihres Mannes Hans Maria Wingler (1920 bis 1984) berichten, des Begründers und ersten Direktors des Bauhaus-Archivs. Sie gibt Einblicke in seine forschende Arbeit und die aufwendige Spurensuche nach den Dingen und KünstlerInnen der Bauhaus-Schule.

Ausstellungsbezug "Bauhaus in Bewegung" & "Jasper Morrison. Thingness"

Dieser Kurs und die Warteliste sind voll.
24. bis 28. Juli 2017, Alter: von 8 bis 12 Jahren
Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung Berlin

***

bauhaus_werkstatt
immer samstags, z.B. am 08., 22. und 29. Juli 2017


Von Juli bis Dezember 20172 findet immer samstags, zwischen 11 und 14 Uhr, die bauhaus_werkstatt im Pavillon bauhaus re use statt. Das offene Drop-in-Angebot der bauhaus_werkstatt lädt Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein, sich auf praktische Weise mit Architektur und Design auseinanderzusetzen. Alltagsnahe Gegenstände, die am Bauhaus entstanden, regen zu eigenen Beobachtungen und zu elementaren Gestaltungsideen an. Gemeinsam kann zu wechselnden Themen mit unterschiedlichen Materialien gebaut, experimentiert, entworfen und gezeichnet werden.
Das Angebot ist kostenfrei, keine Anmeldung erforderlich. Da nur eine begrenzte Anzahl an Personen gleichzeitig in der bauhaus_werkstatt arbeiten kann, können wir die Teilnahme nicht garantieren. INFO und FILM HIER.

Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung Berlin. Gefördert durch Gegenbauer, in Kooperation mit Jugend im Museum e.V.

***

URBAN SKETCHING DAYS IN GÖRLITZ 2017
Workshop: DA ROLLT WAS!

Fahrräder zu zeichnen ist eine echte Herausforderung! In diesem Workshop geht es deshalb sowohl ans Feinmechanische als auch ans Grobmotorische. Denn jedes Fahrrad hat seine eigene Persönlichkeit und individuellen Charme. Ob dieser im Einklang zur Radfahrer-personality steht? Die Fahrradflotte des Kühlhaus und Exemplare in der freien Görlitzer Wildbahn stehen oder rollen uns zur zeichnerischen Beantwortung dieser Frage sicher gerne Modell.

Schöne Fotos gibt es HIER.

URBAN SKETCHING DAYS, Kühlhaus Görlitz
Donnerstag, 29. Juni 2017, 10 Uhr 30
Workshopleitung mit Salom Beaury

***

EINE SCHARFE SACHE - Skizzenspaziergang mit allen Sinnen
Kindergeburtstag im Botanischen Garten/ Botanischen Museum

Ausgestattet mit Papier und bunten Stiften erkunden die Kinder die herrliche Pflanzenvielfalt Mexikos in den Gewächshäusern, kosten Chilischokolade und erfahren mehr dazu in der aktuellen Ausstellung "Chili und Schokolade - Der Geschmack Mexikos".
Die selbst gezeichneten Pflanzen und Blumenmotive werden mit Scheren in Seidenpapier geschnitten und es entsteht als farbenfrohe Geburtstagsdeko eine traditionell mexikanische Girlande, papel picado genannt.
Am Ende nimmt jedes Kind sein Skizzenbüchlein und seine "papel picado" mit nach Hause.

Zeitraum: Sa. 06.05.2017 - So. 04.02.2018
Alter: von 8 bis 16 Jahren
Botanischer Garten/ Botanisches Museum
Veranstaltungstage: Sa, So, 1 x 3 Std
Gebühren: 120,00 EUR
Max.Teilnehmerzahl: 12
Buchung und Info bei Jugend im Museum e.V.

***

bauhaus_workshop
Schulworkshops am Bauhaus-Archiv

Was war das Bauhaus, und was bedeuten die Ideen dieser Gestaltungsschule heute? Was sind die elementaren Gestaltungsprinzipien von Architektur und Design? In den dreistündigen bauhaus_workshops für Schulklassen lernen Kinder und Jugendliche (Vorschule bis 13. Klasse) neue Perspektiven auf ihre gestaltete Umwelt kennen und werden selbst kreativ tätig.
Abstrakte Themen wie Linien, Symmetrie und Gleichgewicht, Licht, Raum und Bewegung werden spielerisch erfahrbar gemacht und schöpferisch-interdisziplinär umgesetzt. Selbstwahrnehmung und Selbstbewusstsein werden gestärkt und gefördert.
Eine Kooperation von Jugend im Museum e.V. mit dem Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung. Termine: Montag, Mittwoch, Donnerstag zwischen 10 und 16 Uhr | 3 Stunden Kosten auf Anfrage

Jugend im Museum e.V.
Telefon: +49 (0) 30-2664222-42
E-Mail: schule@jugend-im-museum.de
Mehr Info hier

***

bauhaus_werkstatt
immer samstags, z.B. am 10. Juni 2017

Vom 7.1. bis 24.6.2017 findet immer samstags, zwischen 11 und 14 Uhr, die bauhaus_werkstatt im Pavillon bauhaus re use statt. Das offene Drop-in-Angebot der bauhaus_werkstatt lädt Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein, sich auf praktische Weise mit Architektur und Design auseinanderzusetzen. Alltagsnahe Gegenstände, die am Bauhaus entstanden, regen zu eigenen Beobachtungen und zu elementaren Gestaltungsideen an. Gemeinsam kann zu wechselnden Themen mit unterschiedlichen Materialien gebaut, experimentiert, entworfen und gezeichnet werden.
Das Angebot ist kostenfrei, keine Anmeldung erforderlich. Da nur eine begrenzte Anzahl an Personen gleichzeitig in der bauhaus_werkstatt arbeiten kann, können wir die Teilnahme nicht garantieren.

Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung Berlin. Gefördert durch Gegenbauer, in Kooperation mit Jugend im Museum e.V.

***

SKIZZENSAFARI- Per Skizzenbuch durchs Bauhaus-Archiv
Familiensonntag am 21. Mai 2017

Am Bauhaus wurde großer Wert auf die Vermittlung des Zeichnens gelegt. In diesem Kurs dreht sich alles um die kleine, ungeduldige Schwester der Zeichnung: die Skizze. Genaues Hinschauen und Hinwenden beim Skizzieren weckt Wertschätzung und Sensibilität für die Umwelt. Die Familien erforschen gemeinsam zeichnend und mit viel Neugier das Museum von innen und außen. Weitere Funktionen des Skizzieren wie das Festhalten von Ideen oder Planen von Kunstwerken werden anhand von Museumsexponanten wie z.B. Architekturzeichnungen, Illustrationen und Bildern von Bauhäuslern ebenfalls auf spielerische Art vermittelt. Alle TeilnehmerInnen erhalten ein eigenes Skizzenbuch.

Dieser Kurs ist voll. Ein Eintrag auf der Warteliste ist möglich.
Sonntag, 21.05.2017, 11:00 - 14:00
von 5 bis 99 Jahren
Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung Berlin
Veranstalter: Jugend im Museum e.V.

***

bauhaus_werkstatt
immer samstags, z.B. am 20. Mai 2017

Vom 7.1. bis 24.6.2017 findet immer samstags, zwischen 11 und 14 Uhr, die bauhaus_werkstatt im Pavillon bauhaus re use statt. Das offene Drop-in-Angebot der bauhaus_werkstatt lädt Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein, sich auf praktische Weise mit Architektur und Design auseinanderzusetzen. Alltagsnahe Gegenstände, die am Bauhaus entstanden, regen zu eigenen Beobachtungen und zu elementaren Gestaltungsideen an. Gemeinsam kann zu wechselnden Themen mit unterschiedlichen Materialien gebaut, experimentiert, entworfen und gezeichnet werden.
Das Angebot ist kostenfrei, keine Anmeldung erforderlich. Da nur eine begrenzte Anzahl an Personen gleichzeitig in der bauhaus_werkstatt arbeiten kann, können wir die Teilnahme nicht garantieren.

Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung Berlin. Gefördert durch Gegenbauer, in Kooperation mit Jugend im Museum e.V.

***

Papel Picado am 04. Mai 2017

Offener kunterbunter Workshop für Kinder und Erwachsene im Rahmen der Ausstellungseröffnung Chili & Schokolade Der Geschmack Mexikos im Botanischen Museum Berlin. Donnerstag, 4. Mai 2017 ab 18 Uhr

***

Mode-Atelier: Stoffe und Muster
30. April 2017

Blümchen, Karo, Streifen, Punkte, filigran oder auffällig – dem Einfallsreichtum der Stoffdesigner und Modemacher sind keine Grenzen gesetzt! Welche Muster waren früher in? Welche sind heute angesagt? Darf man Karo mit Punkten kombinieren? Wie kommt das Muster auf den Stoff? Im neuen Mode-Atelier untersuchst du Muster und Stoffe. Du entwirfst ein Muster und bedruckst ein T-Shirt. Für Workshops ist eine Anmeldung erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

30. April 2017, 14-16 Uhr
Kunstgewerbemuseum Berlin
Anmeldung: Bildung, Vermittlung, Besucherdienste
Tel.: 030 266 42 4242, E-Mail: service@smb.museum

***

bauhaus_werkstatt
immer samstags, z.B. am 29. April 2017

Vom 7.1. bis 24.6.2017 findet immer samstags, zwischen 11 und 14 Uhr, die bauhaus_werkstatt im Pavillon bauhaus re use statt. Das offene Drop-in-Angebot der bauhaus_werkstatt lädt Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein, sich auf praktische Weise mit Architektur und Design auseinanderzusetzen. Alltagsnahe Gegenstände, die am Bauhaus entstanden, regen zu eigenen Beobachtungen und zu elementaren Gestaltungsideen an. Gemeinsam kann zu wechselnden Themen mit unterschiedlichen Materialien gebaut, experimentiert, entworfen und gezeichnet werden.
Das Angebot ist kostenfrei, keine Anmeldung erforderlich. Da nur eine begrenzte Anzahl an Personen gleichzeitig in der bauhaus_werkstatt arbeiten kann, können wir die Teilnahme nicht garantieren.

Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung Berlin. Gefördert durch Gegenbauer, in Kooperation mit Jugend im Museum e.V.

***

DAS RUNDE INS ECKIGE
Eine Murmelbahn aus Papier bauen
Familiensonntag, 23. April 2017

Am Bauhaus waren die Grundformen Kreis, Quadrat und Dreieck wichtige Gestaltungsgrundlagen. In diesem Kurs entsteht aus Tonpapier eine eigene Murmelbahn. Wie Papier stabil wird und wo Rundes auf Eckiges, Schräges auf Gerades treffen, erfahren die Familien beim gemeinsamen Bauen auf spielerische Weise. Das macht großen Spaß, fördert die Zusammenarbeit und verknüpft Genauigkeit der Erwachsenen mit der Experimentierfreude der Kinder. Anregungen gibt es durch Gleichgewichtsobjekte und Architekturmodelle in der Ausstellung. Und es bleibt Zeit, die eigene Murmelbahn ausgiebig zu testen.

Sonntag. 23.04.2017, 11:00-14:00
von 5 bis 99 Jahren
Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung
Veranstalter: Jugend im Museum e.V.
Dieser Kurs und die Warteliste sind voll!

***

bauhaus_werkstatt
immer samstags, z.B. am 22. April 2017

Vom 7.1. bis 24.6.2017 findet immer samstags, zwischen 11 und 14 Uhr, die bauhaus_werkstatt im Pavillon bauhaus re use statt. Das offene Drop-in-Angebot der bauhaus_werkstatt lädt Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein, sich auf praktische Weise mit Architektur und Design auseinanderzusetzen. Alltagsnahe Gegenstände, die am Bauhaus entstanden, regen zu eigenen Beobachtungen und zu elementaren Gestaltungsideen an. Gemeinsam kann zu wechselnden Themen mit unterschiedlichen Materialien gebaut, experimentiert, entworfen und gezeichnet werden.
Das Angebot ist kostenfrei, keine Anmeldung erforderlich. Da nur eine begrenzte Anzahl an Personen gleichzeitig in der bauhaus_werkstatt arbeiten kann, können wir die Teilnahme nicht garantieren.

Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung Berlin. Gefördert durch Gegenbauer, in Kooperation mit Jugend im Museum e.V.

***

Mode-Atelier: Mode aus Papier
16. April 2017 (Ostersonntag)

Was ist eigentlich ein Schnitt? Wie entsteht daraus ein Kleidungsstück? Im neuen Mode-Atelier erfährst du, wie aus einem Stück Papier Schritt für Schritt ein tragbares Kleidungsstück wird. Du nimmst die Konstruktion eines Haute Couture-Mantels unter die Lupe und nähst ein eigenes Kleidungsstück aus Papier. Anmeldung erforderlich bis drei Werktage vor Veranstaltungsbeginn. Begrenzte Teilnehmerzahl.

16. April 2017, 14-16 Uhr
Kunstgewerbemuseum Berlin
Anmeldung: Bildung, Vermittlung, Besucherdienste
Tel.: 030 266 42 4242, E-Mail: service@smb.museum

***

bauhaus_werkstatt
immer samstags, z.B. am 15. April 2017 (Ostersamstag)

Vom 7.1. bis 24.6.2017 findet immer samstags, zwischen 11 und 14 Uhr, die bauhaus_werkstatt im Pavillon bauhaus re use statt. Das offene Drop-in-Angebot der bauhaus_werkstatt lädt Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein, sich auf praktische Weise mit Architektur und Design auseinanderzusetzen. Alltagsnahe Gegenstände, die am Bauhaus entstanden, regen zu eigenen Beobachtungen und zu elementaren Gestaltungsideen an. Gemeinsam kann zu wechselnden Themen mit unterschiedlichen Materialien gebaut, experimentiert, entworfen und gezeichnet werden.
Das Angebot ist kostenfrei, keine Anmeldung erforderlich. Da nur eine begrenzte Anzahl an Personen gleichzeitig in der bauhaus_werkstatt arbeiten kann, können wir die Teilnahme nicht garantieren.

Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung Berlin. Gefördert durch Gegenbauer, in Kooperation mit Jugend im Museum e.V.

***

Mode-Atelier: Stoffe und Muster
02. April 2017

Blümchen, Karo, Streifen, Punkte, filigran oder auffällig – dem Einfallsreichtum der Stoffdesigner und Modemacher sind keine Grenzen gesetzt! Welche Muster waren früher in? Welche sind heute angesagt? Darf man Karo mit Punkten kombinieren? Wie kommt das Muster auf den Stoff? Im neuen Mode-Atelier untersuchst du Muster und Stoffe. Du entwirfst ein Muster und bedruckst ein T-Shirt. Für Workshops ist eine Anmeldung erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

02. April 2017, 14-16 Uhr
Kunstgewerbemuseum Berlin
Anmeldung: Bildung, Vermittlung, Besucherdienste
Tel.: 030 266 42 4242, E-Mail: service@smb.museum

***

bauhaus_werkstatt
immer samstags, z.B. am 1. April 2017

Vom 7.1. bis 24.6.2017 findet immer samstags, zwischen 11 und 14 Uhr, die bauhaus_werkstatt im Pavillon bauhaus re use statt. Das offene Drop-in-Angebot der bauhaus_werkstatt lädt Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein, sich auf praktische Weise mit Architektur und Design auseinanderzusetzen. Alltagsnahe Gegenstände, die am Bauhaus entstanden, regen zu eigenen Beobachtungen und zu elementaren Gestaltungsideen an. Gemeinsam kann zu wechselnden Themen mit unterschiedlichen Materialien gebaut, experimentiert, entworfen und gezeichnet werden.
Das Angebot ist kostenfrei, keine Anmeldung erforderlich. Da nur eine begrenzte Anzahl an Personen gleichzeitig in der bauhaus_werkstatt arbeiten kann, können wir die Teilnahme nicht garantieren.

Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung Berlin. Gefördert durch Gegenbauer, in Kooperation mit Jugend im Museum e.V.

***

STRICH FÜR STRICH - Gesichter zeichnen und skizzieren
Familiensonntag, 26. März 2017

Im Kurs spüren die Familien der Kunst, dem Strich und der schöpferischen Energie von Käthe Kollwitz nach. Welche Gefühle lassen sich in Gesichtern entdecken und zeichnerisch festhalten? Klein und Groß begeben sich auf einen spielerischen Skizzenspaziergang mit verschiedenen Stationen und Stopps durch das Museum. Dafür erhalten sie ein Skizzenbuch, das sich wie von selbst mit vielfältigen Eindrücken füllt.

Dieser Kurs und die Warteliste sind voll.
Sonntag, 26. März 2017, 14:00-17:00
Alter: von 6 bis 100 Jahren
Käthe-Kollwitz-Museum Berlin

***

MUSTER MACHEN
Mit Formen, Farben und Wiederholungen Kissenbezüge gestalten
Familiensonntag, 19. März 2017

Vielfältig und schön sind die Wandbehänge aus der Webereiwerkstatt sowie die Bauhaus-Tapeten im Museum. Davon angeregt zeichnen, collagieren und schablonieren die Familien Motive, die auf den Grundformen Kreis, Quadrat und Dreieck basieren. Durch Klappen, Spiegeln und Drehen entstehen viele neue Ansichten und trickreiche Muster, die ins Endlose fortsetzbar sind. Die schönsten von ihnen werden mit Stofffarbe auf Kissenbezüge gestempelt. Foto: Maria Ricci

19. März 2017, 11:00 - 14:00
Alter:von 5 bis 99 Jahren
Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung
Veranstalter: Jugend im Museum e.V.

***

FRAUENBILDER - BILDERFRAUEN
Weibliches in der Kunst entdecken
Familiensonntag, 05. März 2017

Anlässlich des Frauentages am 8. März streifen Mädchen und Mütter durchs Museum auf der Suche nach Kunst, die von Frauen geschaffen wurde oder sie abbildet. Lässt sich gleich erkennen, ob ein Bild von einem Mann oder einer Frau gemalt wurde? Und wenn ja, woran? Gespräche und genaue Beobachtungen anhand ausgewählter Exponate helfen, Antworten zu finden. Im Atelier kann sich dann jede Teilnehmerin ihr eigenes Bild von Weiblichkeit machen: ob als Porträt oder Selbstbildnis. Gemalt, gezeichnet und collagiert wird auf grundierten Pappen. Materialien wie Stifte, Pinsel, Acryl und Temperafarben stehen zur Verfügung. Zeichnung von Giulia, 8.

von 8 bis 99 Jahren
Berlinische Galerie, Atelier Bunter Jakob
05. März 2017, 11:00-14:00
Veranstalter: Jugend im Museum e.V.

***

Familiensonntag am 19. Februar 2017
BUDENZAUBER - Masken und Kostüme aus Papier bauen

Am Bauhaus wurde nicht nur studiert und gearbeitet, sondern auch zu jeder Jahreszeit ausgiebig gefeiert. Legendär sind das "Metallische Fest" und das "Bart Nasen Herzens Fest". Passend zur Faschingszeit gestalten die Familien mit viel Spaß und Experimentierfreude fantasievolle Masken, Hüte oder raumgreifende Kostüme aus Papier und buntem Karton. Die Grundformen Dreieck, Quadrat und Kreis schmücken und erweitern die Körper der TeilnehmerInnen und offenbaren dabei ihre faszinierenden Eigenschaften.

19. Februar 2017, 11:00 - 14:00
Alter:von 5 bis 99 Jahren
Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung
Uhrzeit: 11:00 - 14:00

***

Winterferienkurs: GLÄNZENDE AUSSICHTEN -
Mit Spiegeln und Spiegelungen experimentieren

Im Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung begeben sich die Kinder auf die Suche nach allem, was glänzt und zurückstrahlt. Zu entdecken gibt es den mit Licht und Schatten malenden Spacemodulator von László Moholy-Nagy, die metallenen Teekannen von Marianne Brandt, schwingende Stahlrohrmöbel sowie fotografische Arbeiten rund um das Thema Spiegelungen. In der Museumswerkstatt experimentieren die TeilnehmerInnen mit und auf Spiegeln sowie ihren (Zerr)bildern: mithilfe der Kamera, dem Zeichenstift und einem Overhead-Projektor. Designt werden ungewöhnliche Spiegel und selbst arrangierte Stillleben mit und durch Silberkugeln fotografiert.

Das schöne Foto oben ist von den Ferienkindern Natan und Carlo an unserem 3. Kurstag, als es bei Eis und Schnee und mit Spiegelfliesen und Kamera auf Motivjagd ging, fotografiert worden...

Mo. 30.01.2017 - Fr. 03.02.2017
von 8 bis 12 Jahren
Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung (reuse Pavillon)

Noch Plätze frei! Anmeldung bei Jugend im Museum e.V.

***

Familiensonntag GLÄNZENDE AUSSICHTEN -
Mit Spiegeln und Spiegelungen experimentieren

Im Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung begeben sich die Familien auf die Suche nach allem, was glänzt und zurückstrahlt. Zu entdecken gibt es den mit Licht und Schatten malenden Spacemodulator von László Moholy-Nagy, das silberne Kaffee- und Teeservice von Marianne Brandt und viele fotografische Arbeiten rund um das Thema Spiegelungen.
In der Museumswerkstatt experimentieren Klein und Groß dann mit und auf Spiegeln sowie ihren (Zerr)bildern: mithilfe der Kamera, dem Zeichenstift und einem Overhead-Projektor. Bitte eine eigene Kamera und spiegelnde Gegenstände mitbringen.

15.01.2017, 11 bis 14 Uhr
Alter: von 5 bis 99 Jahren
Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung (reuse Pavillon)

Noch Plätze frei! Anmeldung bei Jugend im Museum e.V.

***

PAPEL PICADO
Markt der Kontinente am 3. und 4. Dezember 2016

In den Museen Dahlem findet wieder der lebendige wuselige Markt der Kontinente statt. Ihr könnt dort sehr gut Geschenke aus aller Welt shoppen, lecker international essen und Euch interessante Ausstellungen anschauen. Außerdem gibt es ein reiches Programm an künstlerischen Kurzworkshops für Kinder, welches u.a. von Jugend im Museum gestaltet wird. Ich bin mit dabei am Amerika-Wochenende, wo wir mexikanische Girlanden gestalten.

Markt der Kontinente / Amerika
3. und 4. Dezember 2016, 13 - 17h
Museen Dahlem , Lansstraße 8, 14195 Berlin
Veranstalter des MdK: Staatliche Museen zu Berlin

***

Schülerworkshop: Wie Künstler zeichnen
Ausstellung ROMANTIK UND MODERNE
im Kupferstichkabinett

Ich freue mich wie eine Schneekönigin, diesen Workshop leiten zu können. Die Ausstellung ist ein Traum. Kommt und seht!!

Auf wie viele Arten kann man zeichnen? Welche Zeichentechniken und –geräte gibt es? Besteht eine Zeichnung immer aus Linien? Kann man mit schwarzer Farbe ein weißes Huhn zeichnen? Zeichnungen veranschaulichen kreative Prozesse unmittelbar und erlauben einen direkten Blick in künstlerische Konzepte. Wir untersuchen Zeichnungen berühmter Künstler und probieren verschiedene Zeichengeräte aus.
Fotos: Jana Cordenier

Buchung bitte direkt über die Staatlichen Museen Berlin

***

DAS RUNDE INS ECKIGE - Eine Murmelbahn aus Papier bauen
Familiensonntag am 20. November 2016

Am Bauhaus waren die Grundformen Kreis, Quadrat und Dreieck wichtige Gestaltungsgrundlagen. In diesem Kurs entsteht aus Tonpapier eine eigene Murmelbahn. Wie Papier stabil wird und wo Rundes auf Eckiges, Schräges auf Gerades treffen, erfahren die Familien beim gemeinsamen Bauen auf spielerische Weise. Das macht großen Spaß, fördert die Zusammenarbeit und verknüpft Genauigkeit der Erwachsenen mit der Experimentierfreude der Kinder. Anregungen gibt es durch Gleichgewichtsobjekte und Architekturmodelle in der Ausstellung. Und es bleibt Zeit, die eigene Murmelbahn ausgiebig zu testen.

Dieser Kurs und Warteliste voll. Anmeldung nicht mehr möglich!

Sonntag, 20. November 2016, 11:00-14:00
Veranstalter: Jugend im Museum e.V.
Veranstaltungsort: Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung

***

SMÄLLKARAMELLEN
Markt der Kontinente am 19.11.2016

In den Museen Dahlem findet wieder der lebendige wuselige Markt der Kontinente statt. Ihr könnt dort sehr gut Geschenke aus aller Welt shoppen, lecker international essen und Euch interessante Ausstellungen anschauen. Außerdem gibt es ein reiches Programm an künstlerischen Kurzworkshops für Kinder, welches u.a. von Jugend im Museum gestaltet wird. Ich bin mit dabei am Europa-Wochenende und stifte zum Bau von kunterbunten Smällkaramellen (schwedischer Weihnachtsschmuck) an.

Markt der Kontinente / Europa und die Welt
19. November 2016
Museen Dahlem , Lansstraße 8, 14195 Berlin
Veranstalter des MdK: Staatliche Museen zu Berlin

***

Familiensonntag am 13. November 2016
ROMANTISCH UND MODERN

Kinder und Eltern begeben sich auf die Spur von Künstlern wie Caspar David Friedrich oder Vincent van Gogh. Bei einem Skizzenspaziergang mit Stopps und Stationen durch das Kupferstichkabinett sowie das Kulturforum wird mit Bleistift gezeichnet. Hier gibt es Suchaufträge, Gespräche und kleine Zeichenübungen. In der Werkstatt nutzen die Familien dann Kohle, Graphit, Pastell oder Aquarelltusche wie einst berühmte Maler und entdecken ihr individuelles Lieblingszeichenwerkzeug. Ein eigenes Skizzenbuch füllt sich dabei wie von selbst. Gemeinsames Betrachten und Malen verbindet und macht großen Spaß.

KURS MUSS LEIDER AUSFALLEN!
Sonntag, 13. November 2016, 11:00-14:00
Kupferstichkabinett im Kulturforum am Potsdamer Platz
Anmeldung bei Jugend im Museum

***

Herbstferien 2016
EIN TAG IN DER STADT DER ZUKUNFT
Modelle bauen und neues Wohnen denken

Wie wollen und wie werden wir wohnen? Diese wichtigen Fragen der Bauhaus-Schule werden die Kinder im Kurs beschäftigen. Mit Skizzenbuch und Architekturpappe nähern sie sich zeichnerisch und sprachlich dem Thema Wohnen an. Auf den Spuren des Architekten Le Corbusier wird untersucht, wie es sich heute in seinen Visionen wohnt und arbeitet.In der "Unité d´habitation" am Olympiastadion erfahren sie mehr darüber, wie Wohnungen heute geplant und aus welchen Materialien sie gebaut sind. Davon angeregt können eigene gemalte, gedachte und gebaute Ideen entwickelt werden. Fotos: Nils Hauer

Veranstalter: Jugend im Museum
Ort: Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung
KURS IST AUSGEBUCHT

***

MUSTER MACHEN
Mit Formen, Farben und Wiederholungen Kissenbezüge gestalten
Familiensonntag am 16. Oktober 2016

Vielfältig und schön sind die Wandbehänge aus der Webereiwerkstatt sowie die Bauhaus-Tapeten im Museum. Davon angeregt zeichnen, collagieren und schablonieren die Familien Motive, die auf den Grundformen Kreis, Quadrat und Dreieck basieren. Durch Klappen, Spiegeln und Drehen entstehen viele neue Ansichten und trickreiche Muster, die ins Endlose fortsetzbar sind. Die schönsten von ihnen werden mit Stofffarbe auf Kissenbezüge gestempelt. Foto und Mustermotiv: Maria Ricci.

16. Oktober 2016, 11-14h
Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung
Anmeldung/ Info: Jugend im Museum

***

DRUCK DICH AUS!
Familiensonntag am 09. Oktober 2016

Familienangebot im Rahmen des KinderKulturMonats Berlin 2016
Mit eigenen Stempeln gestalten Klein und Groß beeindruckende Flächen. Per Bleistift und Papier werden skizzierend Ideen gefunden und die Motive auf elastische Materialien wie Moos- oder Soft-Cut-Gummi übertragen. Es wird gespiegelt, geschnitzt, geschnitten und immer wieder berührt dabei die Tinte das Papier. Im Museum lernen die Familien druck- und typographische Arbeiten von Bauhäuslern wie Lázló Moholy-Nagy und Herbert Bayer Kennen und erproben deren Schablonentechniken.

Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung
09. Oktober 2016, 11:00-14:00
Achtung:
Es ist eine Anmeldung unter http://kinderkulturmonat.de/de/intro erforderlich.

***

SKIZZENSAFARI - Per Skizzenbuch durchs Bauhaus-Archiv
Familiensonntag, 18. September 2016
KURS MUSS LEIDER AUSFALLEN!

Am Bauhaus wurde großer Wert auf die Vermittlung des Zeichnens gelegt. In diesem Kurs dreht sich alles um die kleine, ungeduldige Schwester der Zeichnung: die Skizze. Genaues Hinschauen und Hinwenden beim Skizzieren weckt Wertschätzung und Sensibilität für die Umwelt. Die Familien erforschen gemeinsam zeichnend und mit viel Neugier das Museum von innen und außen und holen sich Inspirationen in der Sonderausstellung. Weitere Funktionen des Skizzieren wie das Festhalten von Ideen oder Planen von Kunstwerken werden anhand von Museumsexponanten wie z.B. Architekturzeichnungen, Illustrationen und Bildern von Bauhäuslern wie Lou Scheper und Lyonel Feiniger ebenfalls auf spielerische Art vermittelt. Alle TeilnehmerInnen erhalten ein eigenes Skizzenbuch.

KURS MUSS LEIDER AUSFALLEN!
Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung
18. September 2016, 11:00-14:00

***

Sommerferienkurs: ES IST EINGERICHTET
29. August bis 02. September 2016

Wie willst du wohnen? Der leere Glas-Pavillon auf dem Gelände des Museums wartet auf eine fantasievolle Einrichtung. Ähnlich wie einst an der berühmten Bauhaus-Schule werden die Kinder zu DesignerInnen und HandwerkerInnen. Sie experimentieren mit unterschiedlichen Bearbeitungsmethoden und gestalten eine eigene Inneneinrichtung: Lampen aus Draht und farbigen Folien, Muster-Tapeten per Stempel- oder Schablonentechnik oder bunt bedruckte Textilien - im Modell und lebensgroß und sofort bewohnbar. Anregungen geben die Ausstellung "Textildesign heute - Vom Experiment zur Serie" und die Sammlung Bauhaus, die im Museum spielerisch entdeckt werden. Im Pavillon entsteht so die neue Wohnwelt des 21. Jahrhunderts. Der Kurs findet begleitend zur Sonderausstellung "Textildesign - Vom Experiment zur Serie" statt.
Foto: Yella Höpfner

von 8 bis 12 Jahren
Bauhaus-Archiv/ Museum für Gestaltung Berlin
Dieser Kurs ist voll, eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.

***

"Über Grenzen hinaus"
1. bis 4. August 2016

Das Ferienprojekt mit den Hortkindern der Allegro Grundschule führte uns in der ersten Augustwoche über Bezirksgrenzen hinaus, in die Lüfte ins Baumhaus von Leeger-Architekten, ans Wasser und in so manchen Regenguss, zum Berliner Stadtmodell und natürlich in die Sammlung Bauhaus des Bauhaus-Archiv/ Museum für Gestaltung Berlin. Die 6 bis 14jährigen Kinder testeten dann ihre Kräftegrenzen beim Bauen von fantastischen und zugleich bewohnbaren Gebäudemodellen. Es wurde fleissig, sehr kreativ und im Teamwork skizziert, geklebt, geschnitten und mit Finnpappe und allerlei Materialien konstruiert. Eine Kooperation von Jugend im Museum mit dem Bauhaus-Archiv/ Museum für Gestaltung (gefördert durch Kultur macht stark! - Bündnisse für Bildung)
Foto: Nils Hauer

***

Skizzenfestival Görlitz, 30. Juli 2016
Dein Staatsfeind Nummer 1
Ein Workshop von Doro Petersen und Anne Wenkel

Jeder hat einen, jeder hasst ihn – den inneren Schweinehund (Staatsfeind Nummer 1). Wer kennt das nicht – es gibt Dinge, die kann Mann/Frau einfach nicht zeichnen. Bei dem einen sind es Reflexionen auf dem Wasser, bei der nächsten ein fürchterlich penibler Faltenwurf, hier ist es die hohe Kunst des Portraits, dort Tiere in Bewegung. Bei Anne sind es Hände, die werden einfach nie etwas und Doro sind schraffierte Schatten ein Graus. Oft umschifft Mensch seine zeichnerischen Baustellen, lässt die schwierigen Teile weg, sucht sich ein anderes Motiv und macht das, was gelingt und was immer gut aussieht.
Wir wollen uns in unserem Workshop unserem inneren Schweinehund-Staatsfeind stellen und ihn in die Knie zwingen. Wir werden ihn so lange bezeichnen, bis er unser bester Freund geworden ist. Gemeinsam schaffen wir das, halleluja!
Foto: Ari, Team Kühlhaus Görlitz, Text: Anne Wenkel

***

Verlängert bis Ende des Jahres 2016!
Samstags, 11-14 Uhr: bauhaus_werkstatt

Das offene Drop-in-Angebot der bauhaus_werkstatt lädt Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein, sich auf praktische Weise mit Architektur und Design auseinanderzusetzen. Alltagsnahe Gegenstände, die am Bauhaus entstanden, regen zu eigenen Beobachtungen und zu elementaren Gestaltungsideen an. Gemeinsam wird zu wechselnden Themen und mit unterschiedlichen Materialien im re use Pavillon gebaut und gezeichnet.

Das Angebot der bauhaus_werkstatt ist für Kinder und Erwachsene kostenlos. Der Eintritt ins Museum ist im Rahmen des Angebots kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Maximal 20 TeilnehmerInnen. Die Werkstatt wird vom museumspädagogischen Team betreut.

***

SKIZZENSAFARI im Bauhaus-Archiv
Familiensonntag, 19. Juni 2016

Am Bauhaus wurde großer Wert auf die Vermittlung des Zeichnens gelegt. In diesem Kurs dreht sich alles um die kleine, ungeduldige Schwester der Zeichnung: die Skizze. Genaues Hinschauen und Hinwenden beim Skizzieren weckt Wertschätzung und Sensibilität für die Umwelt. Die Familien erforschen gemeinsam zeichnend und mit viel Neugier das Museum von innen und außen und holen sich Inspirationen in der Sonderausstellung. Weitere Funktionen des Skizzieren wie das Festhalten von Ideen oder Planen von Kunstwerken werden anhand von Museumsexponanten wie z.B. Architekturzeichnungen, Illustrationen und Bildern von Bauhäuslern wie Lou Scheper und Lyonel Feiniger ebenfalls auf spielerische Art vermittelt. Alle TeilnehmerInnen erhalten ein eigenes Skizzenbuch.

Kurs ist voll. Ein Eintrag auf der Warteliste ist möglich.
Sonntag 19. Juni 2016, 11:00-14:00
von 5 bis 99 Jahren
Bauhaus-Archiv/ Museum für Gestaltung

***

CRAZY CHARACTER
Comicfiguren zeichnen und als Maske bauen

KURS MUSS LEIDER AUSFALLEN!

Wie entsteht aus einer Idee eine Comicfigur mit eigener Persönlichkeit und Geschichte? Im Kurs tauchen die Kinder in die wundersame Welt der Character ein. In der Galerie Neurotitan und der Comicbibliothek entdecken sie eine Fülle an Farben, Formen, Flächen, Augen, Mündern und Ohren. Die TeilnehmerInnen schauen genau hin, erfahren, wie die Figuren gestaltet sind und wenden verschiedene Zeichenmethoden im eigenen Skizzenbuch an. Der dabei selbst erfundene Comicheld wird dann noch mit Kreide, Stift, Schere und Tacker als tragbare Maske aus bunter Pappe gestaltet.

KURS MUSS LEIDER AUSFALLEN!
04. bis 05. Juni 2016
Werkstatt Hufelandstraße
Buchung bitte direkt über Jugend im Museum

Foto: Iris Ugurel, entstanden beim Pictoplasma Workshop

***

Bunt ist meine Lieblingsfarbe!
Farbfächer und Leporellos falten und darin malen

Dem Frühling feiern mit bunten Farben. In der Sammlung des Bauhaus-Archiv sind prächtige Farbkarten und Farbkreise zu sehen, woran die Teilnehmer die Farb und Kontrastlehre der Bauhäusler kennenlernen können. Durch spezielle Faltungen erstellen wir eigene leuchtende Leporellos und Farbfächer, in die wir mit Tempera, Tusche und Bunststiften hineinmalen können. Kinder und Eltern experimentieren mit dem Mischen von Farben und entdecken so gemeinsam wie welche Farbe auf welchem Papier wirkt.

Familiensonntag am 22. Mai 2016, 11:00-14:00
Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung

***

Ab sofort buchbar: Kindergeburtstage im KGM
Kleider machen Leute! Accessoires und Anziehbares aus Papier

Beim Gang durch die prächtige Modegalerie des Kunstgewerbemuseums erfahren die Kinder, wie sehr sich Mode im Laufe der Zeit wandelt und neu erfindet und was Kleider über ihre Träger aussagen. Da gibt es zum Beispiel zu bestaunen: raumgreifende Reifröcke der adligen Damen des Rokoko, aufgebauschte Ärmel der Bürgersfrauen des Biedermeier und glitzernde Pailletten an den Tanzkleidern der 20er Jahre. Im Anschluß öffnet das Modeatelier und das Geburtstagskind und seine Gäste erstellen eigene außergewöhnliche Accessoires und Kleider aus Papier. Hüte, Perücken, Bärte, Fächer und vieles mehr werden bunt verziert und anprobiert und es bleibt genug Zeit für eine kleine Modenschau. Foto: Birgita Martens

Leitung: Birgita Martens oder Patricia Thoma oder icke.
Buchung bitte direkt bei Jugend im Museum.

***

FLECHTWERK- Ein eigener Seilteppich entsteht
Familiensonntag, 17. April 2016

Gemeinsam bauen Kinder und Eltern ein Gerüst aus Brettern und Nägeln, auf dem ein schöner Teppich oder eine Matte aus Seilen gewebt wird. Da heißt es, mit vereinten Kräften zu arbeiten, damit keiner den Faden oder das Seil verliert. Anregungen gibt es durch die Stühle des Bauhäuslers Marcel Breuer im Museum, dessen Sitzbezüge aus besonderem und damals neuartigem Eisengarn bestehen. Überdies können Klein und Groß die wunderbaren Wandbehänge von Gertrud Arndt betrachten.

Dieser Kurs ist voll. Ein Eintrag auf der Warteliste ist möglich.
Sonntag, 17.04.2016, von 11 bis 14 Uhr
Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung

***

Skizzenspaziergang im Sprengelkiez am 10. April 2016

Beim Skizzenspaziergang dreht sich alles um die genüssliche Fortbewegung zu Fuß und die kleine, ungeduldige Schwester der Zeichnung: die Skizze. Genaues Hinschauen und Hinwenden beim Skizzieren weckt Wertschätzung und Sensibilität für unsere urbane Umgebung. Die Teilnehmer erforschen gemeinsam zeichnend und mit viel Neugier und Spaß den schönen Weddinger Sprengelkiez und holen sich Inspirationen für die eigene Zeichenpraxis. Auch für Anfänger und Kinder geeignet! Dieser Skizzenspaziergang hat das Spezialthema “Frühlingsgefühle” und wird auch Elemente des Comiczeichnens enthalten. (Satellitenevent der COMICINVASION BERLIN)

Sonntag, 10. April 2016, 14 bis 17h00
Treffpunkt: gegenüber Café Auszeit
Torfstr. / Ecke Kiautschoustr im Wedding, U Amrumer Str.

Die Teilnahme am Workshop erfolgt auf Spendenbasis.
Bitte vorher anmelden unter mail at doropetersen.com

***

Samstags, 11-14 Uhr: bauhaus_werkstatt

Das offene Drop-in-Angebot der bauhaus_werkstatt lädt Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein, sich auf praktische Weise mit Architektur und Design auseinanderzusetzen. Alltagsnahe Gegenstände, die am Bauhaus entstanden, regen zu eigenen Beobachtungen und zu elementaren Gestaltungsideen an. Gemeinsam wird zu wechselnden Themen und mit unterschiedlichen Materialien im re use Pavillon gebaut und gezeichnet.

Das Angebot der bauhaus_werkstatt ist für Kinder und Erwachsene kostenlos. Der Eintritt ins Museum ist im Rahmen des Angebots kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Maximal 20 TeilnehmerInnen.

***

DAS RUNDE INS ECKIGE - Eine Murmelbahn aus Papier bauen
Familiensonntag, 20. März 2016

Am Bauhaus waren die Grundformen Kreis, Quadrat und Dreieck wichtige Gestaltungsgrundlagen. In diesem Kurs entsteht aus Tonpapier eine eigene Murmelbahn. Wie Papier stabil wird und wo Rundes auf Eckiges, Schräges auf Gerades treffen, erfahren die Familien beim gemeinsamen Bauen auf spielerische Weise. Das macht großen Spaß, fördert die Zusammenarbeit und verknüpft Genauigkeit der Erwachsenen mit der Experimentierfreude der Kinder. Anregungen gibt es durch Gleichgewichtsobjekte und Architekturmodelle in der Ausstellung. Und es bleibt Zeit, die eigene Murmelbahn ausgiebig zu testen.

Dieser Kurs und Warteliste sind voll. Anmeldung ist nicht mehr möglich.

So, 20.03.2016, 11:00-14:00
Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung

***

FRAUENBILDER - BILDERFRAUEN
Familiensonntag, 06. März 2016

Anlässlich des Frauentages am 8. März streifen Mädchen und Mütter durchs Museum auf der Suche nach Kunst, die von Frauen geschaffen wurde oder sie abbildet. Lässt sich gleich erkennen, ob ein Bild von einem Mann oder einer Frau gemalt wurde? Und wenn ja, woran? Gespräche und genaue Beobachtungen anhand ausgewählter Exponate helfen, Antworten zu finden. Im Atelier kann sich dann jede Teilnehmerin ihr eigenes Bild von Weiblichkeit machen: ob als Porträt oder Selbstbildnis. Gemalt, gezeichnet und collagiert wird auf grundierten Pappen. Materialien wie Stifte, Pinsel, Acryl und Temperafarben stehen zur Verfügung.

So. 06.03.2016, 11:00-14:00, von 8 bis 99 Jahren
Berlinische Galerie, Atelier Bunter Jakob

Die anrührende Zeichnung nach der Skulptur ABSCHIED (1928) von Hermann Nonnenmacher hat Giulia, 8 gezeichnet.

***

DRUCK DICH AUS!
Familiensonntag, 21. Februar 2016

Mit eigenen Stempeln gestalten Klein und Groß beeindruckende Flächen. Per Bleistift und Papier werden skizzierend Ideen gefunden und die Motive auf elastische Materialien wie Moos- oder Soft-Cut-Gummi übertragen. Es wird gespiegelt, geschnitzt, geschnitten und immer wieder berührt dabei die Tinte das Papier. Im Museum lernen die Familien druck- und typographische Arbeiten von Bauhäuslern wie Lázló Moholy-Nagy und Herbert Bayer kennen und erproben deren Schablonentechniken.
Das Foto zeigt Stempelarbeiten von Kindern aus dem Winterferienkurs 2016 am Bauhaus-Archiv; Fotografin: Yella Höpfner.

Dieser Kurs und Warteliste sind voll. Anmeldung ist nicht mehr möglich.

So. 21.02.2016, 11:00-14:00
Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung

***

NEU: bauhaus_werkstatt

Ab 6. Februar startet Jugend im Museum zusammen mit dem Bauhaus-Archiv ein neues Format am Samstag: Die bauhaus_werkstatt! Jede Woche von 11 bis 14 Uhr können sich Kinder, Erwachsene und Jugendliche auf praktische Weise mit Architektur und Design auseinandersetzen. Alltagsnahe Gegenstände, die am Bauhaus entstanden, regen zu eigenen Beobachtungen und zu elementaren Gestaltungsideen an. Gemeinsam wird zu wechselnden Themen und mit unterschiedlichen Materialien gebaut, konstruiert und gezeichnet. Die Teilnahme ist kostenfrei. Zusammen mit KollegInnen werde ich ab Februar die Werkstatt im bauhaus reuse-Pavillon leiten. Genaue Termine folgen.

***

Winterferienworkshop 2016: ES IST EINGERICHTET!
Möbel und Textilien designen

Wie willst du wohnen? Der leere Glas-Pavillon auf dem Gelände des Museums wartet auf eine fantasievolle Einrichtung. Wie einst an der berühmten Bauhaus-Schule werden die Kinder zu DesignerInnen und HandwerkerInnen. Sie gestalten und produzieren eine eigene Inneneinrichtung: Lampen aus Draht und farbigen Folien, Muster-Tapeten per Stempel- oder Schablonentechnik oder bunt gewebte Teppiche. Alles lebensgroß und sofort bewohnbar. Anregungen geben Bauhäusler wie Marcel Breuer oder Lou Scheper-Berkenkamp, deren Werk und Lebensalltag im Museum spielerisch entdeckt werden. Im Pavillon entsteht so die neue Wohnwelt des 21. Jahrhunderts.

Anmeldung möglich bei Jugend im Museum
Mo. 01.02.2016 - Fr. 05.02.2016
von 8 bis 12 Jahren
Gebühren:76,00 EUR
Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung
Leitung: Yella Hoepfner und Doro Petersen

Über den Kurs hat erfreulicherweise das RBB Kulturradio berichtet. Nachzuhören hier unter dem Titel "Geschmackssache".

***

Kein Pappenstiel - Papierskulpturen
13.12.2015, Familiensonntag im Bauhaus-Archiv

Papier ist ein wunderbar vielfältiges Material und viel stabiler als es zunächst scheint. Am Bauhaus untersuchten die Studenten von Josef Albers die besonderen Materialeigenschaften von Papier und erstellten faszinierende Papierskulpturen, welche heute noch im Bauhaus-Archiv zu sehen sind. Kleine und große Teilnehmer dieses Kurses werden ebenso verschiedene Papierarten kennenlernen und knicken, falten, stanzen, flechten. Vielleicht findet die eine oder andere schöne Papierskulptur einen Platz am Weihnachtsbaum?

Familiensonntag, 13. Dezember 2015, 11-14 Uhr
Bauhaus-Archiv Berlin
AUSGEBUCHT!

Die geknüllte Zelt auf dem Foto stammt von Kaemon.

***

MARKT DER KONTINENTE in den MUSEEN DAHLEM

Kinderworkshop POP-UP CARDS
Samstag, 21.11.2015, 12h00 -17h00
Sonntag, 22.11. 2015, 13h00 - 17h00

Kinderworkshop VERPACKUNGEN AUS ALLER WELT
Samstag, 05.12.2015, 13h00 - 17h00
Sonntag, 06.12.2015, 13h00 - 17h00

Weitere Info hier auf der Webseite der SMB.

***

Ausstellung
jung²: Das Museum der Zukunft
4. bis 23. November 2015

Im Rahmen eines Wettbewerbs fotografierten Berliner Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren das denkmalgeschützte, nach einem Entwurf von Walter Gropius erbaute Gebäude des Bauhaus-Archivs. Die Aufnahmen werden zusammen mit den Ergebnissen des Bauhaus-Herbstferienworkshops „Das Museum der Zukunft. Architektur von der Skizze zum Modell“ gezeigt, bei dem Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren in Skizzen und Architekturmodellen ihre Vorstellungen eines idealen Museumsbaus verwirklichten.

Herzliche Einladung zur Eröffnung und Preisverleihung der prämierten Fotografien und zum Entdecken der Museumsmodelle am 3. November um 18 Uhr im Bauhaus-Archiv Berlin.

Foto: Piotr Bialoglowicz

***

01. November 2015
HKW Berlin: Meine Wohnung in der Zukunft

Workshop anlässlich der aktuellen Ausstellung WOHNUNGSFRAGE im Haus der Kulturen der Welt in Berlin. Für Kinder ab 6 Jahren
Infos und Anmeldung: kids_teens@hkw.de
Teilnahmebeitrag: 5€
Mit Doro Petersen, Illustratorin und Nils Hauer, Architekt
HKW Berlin

***

DAS MUSEUM DER ZUKUNFT
Architektur von der Skizze zum Modell

Das von Walter Gropius entworfene Bauhaus-Archiv in Berlin ist für die weltweit größte Sammlung von Bauhaus-Objekten zu klein geworden. Architekturbüros aus aller Welt sind eingeladen, Entwürfe für den Museumsneubau zu präsentieren. Doch wie stellen sich Kinder und Jugendliche das Museum vor? Im Kurs wird das Bauhaus-Archiv erkundet, vermessen, fotografiert, skizziert und erforscht. Welche Funktionen hat ein Museum, welche Räume benötigt es und wie soll es aussehen? Inspirationen liefern ein Stadtspaziergang und der Besuch in einem Architekturbüro. Anschließend werden Entwürfe gezeichnet, Räume geplant und Architekturmodelle gebaut, die im Museum ausgestellt werden.

Am Di, 3. November um 18 Uhr werden die Modelle in einer Ausstellung in den Museumsräumen des Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung präsentiert. Alle Kinder, Eltern und FreundInnen sind hierzu herzlich eingeladen.

Leitung: Nils Hauer, Architekt + Doro Petersen, Illustratorin
Mo. 26.10.2015 - Fr. 30.10.2015, 09:00-14:00, von 8 bis 12 Jahren
Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung
AUSGEBUCHT!

Artikel über den Workshop im Blog der Berliner Morgenpost nachzulesen HIER

Fotos: Nils Hauer. Das Foto unten zeigt unsere Gruppe beim herbstlichen Besuch des Baumhaus von Florian Kneer von leeger Architekten auf der Berliner Fischerinsel.

***

SKIZZENSAFARI, Familiensonntag, 18. Oktober 2015
Per Skizzenbuch durchs Bauhaus-Archiv

Am Bauhaus wurde großer Wert auf die Vermittlung des Zeichnens gelegt. In diesem Kurs dreht sich alles um die kleine, ungeduldige Schwester der Zeichnung: die Skizze. Genaues Hinschauen und Hinwenden beim Skizzieren weckt Wertschätzung und Sensibilität für die Umwelt. Die Familien erforschen gemeinsam zeichnend und mit viel Neugier das Museum von innen und außen und holen sich Inspirationen in der Sonderausstellung. Weitere Funktionen des Skizzieren wie das Festhalten von Ideen oder Planen von Kunstwerken werden anhand von Museumsexponanten wie z.B. Architekturzeichnungen, Illustrationen und Bildern von Bauhäuslern wie Lou Scheper und Lyonel Feiniger ebenfalls auf spielerische Art vermittelt. Alle TeilnehmerInnen erhalten ein eigenes Skizzenbuch.

Sonntag, 18.10.2015, 11:00-14:00
von 5 bis 99 Jahren
Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung
Anmeldung bitte direkt bei Jugend im Museum

***

FESTE DRUCKEN 19. bis 27.09.2015

Per Bleistift und Papier skizzierend Ideen finden, Bearbeiten-Transformieren-Horizontal Spiegeln dank Sonnenlicht und Fensterscheibe, Übertragen der Motive auf tiefenentspannt elastische Materialien wie Moosgummi und Soft-Cut-Gummi, Musik an, stundenlanges versunkenes Schnitzen und Schneiden, auf improvisierten Druckstöcken befestigt, das blöde doppelseitige Klebeband pappt überall, durstig getränktes Stempelkissen… dann der erste (Ein)Druck… feste, sacht, übereinander, verwischt… wow! Eigene Stempel erstellen ist einfach super.

Ich zeige beim FESTE DRUCKEN FESTIVAL in Stralsund den Stempel-workflow und bringe eigene gestempelte Arbeitsbeispiele aus der Buchillustration mit.

***

Druck Dich aus!

Im Rahmen des Buntstifter-Aktionstag am 29. Juli 2015 haben Siebdrucker und Atelierkollege Sebastian Wagner und ich im DRK-Jugendladen in Berlin Wedding mit vielen begeisterten Kindern den Artikel 2 der Kinderrechtskonvention auf Turnbeutel gedruckt und mit den Zeichnungen der Kinder per Schablonentechnik kombiniert. Ein sehr schöner Aktionstag, der quasi wie ein Wirbelwind vorüberzog; unser Zelt vom DRK mussten wir zwischendurch festhalten und vorm Wegfliegen retten! :-)

***

Sommerfest in Schloss Köpenick

Zeichenworkshop für Kinder im prächtigen Wappensaal
So 05.07.2015 16:00 Uhr - 17:30 Uhr
Schloss Köpenick
Kostenfrei mit gültiger Eintrittskarte
Anmeldung: nicht erforderlich

***

vizthink Berlin #11 meets Skizzenspaziergang, 3. Juni 2015

Mittwoch, 3. Juni 2015
18:45 Uhr Ankommen und Material
19.00 Uhr Start des Spaziergangs durch den Kiez
Treffpunkt: Betahaus Café
Prinzessinnenstrasse 19-20, 10969 Berlin

HIER ZUM NACHLESEN für alle, die den Skizzenspaziergang verpasst haben: Blogpost von Vizthink-Organisatorin Wiebke Koch. HIER ZUM GUCKEN bitte klicken oder Link im Post folgen zu den Skizzenfotos, die Vizthink-Organisator Benjamin Felis, Anais und andere unterwegs gemacht haben. Vielen Dank an Wiebke, Ben und alle TeilnehmerInnen. Es war ein super Abend!

***

CRAZY CHARACTER
Comicfiguren zeichnen und als Maske bauen
Sa. 06.06.2015 - So. 07.06.2015

Wie entsteht aus einer Idee eine Comicfigur mit eigener Persönlichkeit und Geschichte? Im Kurs tauchen die Kinder in die wundersame Welt der Character ein. In der Ausstellung entdecken sie eine Fülle an Farben, Formen, Flächen, Augen, Mündern und Ohren. Die TeilnehmerInnen schauen genau hin, erfahren, wie die Figuren gestaltet sind und wenden verschiedene Zeichenmethoden im eigenen Skizzenbuch an. Der dabei selbst erfundene Character wird dann noch mit Kreide, Stift, Schere und Tacker als tragbare Maske aus bunter Pappe gestaltet. Foto: Iris Ugurel.

Für Kinder von 10 bis 13 Jahren
Anmeldung bitte direkt bei Jugend im Museum

***

SKIZZENSAFARI, Familiensonntag, 31.05.2015
Per Skizzenbuch durchs Bauhaus-Archiv

Am Bauhaus wurde großer Wert auf die Vermittlung des Zeichnens gelegt. In diesem Kurs dreht sich alles um die kleine, ungeduldige Schwester der Zeichnung: die Skizze. Genaues Hinschauen und Hinwenden beim Skizzieren weckt Wertschätzung für die Umwelt.
Zeichnend und mit viel Neugier erforschen die Familien das Museum von innen und außen. Anhand von Ausstellungsstücken werden weitere Eigenschaften des Skizzierens spielerisch vermittelt: Zum Beispiel, wie sich eine Idee »festhalten« oder ein Kunstwerk planen lässt. Alle TeilnehmerInnen erhalten ein eigenes Skizzenbuch.

Sonntag 31.05.2015, 11:00 - 14:00
Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung
AUSGEBUCHT!

***

bauhaus re use
Eröffnung am 26. Mai 2015

Als temporärer Veranstaltungspavillon ergänzt bauhaus re use das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung in Berlin. Das markante Recycling-Gebäude wurde unter Verwendung von 100 Metern Fassaden-Elementen aus dem historischen Bauhaus-Gebäude in Dessau errichtet. Bei den Fenstern und Türen handelt es sich um Rekonstruktionen, die für die Sanierung des Dessauer Bauhaus-Gebäudes 1976 angefertigt wurden.
re use wird auch als Werkstatt für die mueumspädagogischen Workshops für Kinder, Jugendliche und Familien dienen. Meine Team-KollegInnen und ich werden anwesend sein und Ergebnisse aus bisherigen Workshops und Ausblicke auf zukünftige Projekte zeigen, die dann buchbar über das Bauhaus-Archiv sind. Foto: Nils Hauer

16 – 18.30 Uhr: bauhaus_werkstatt für Kinder und Erwachsene
Ab 19 Uhr: Eröffnung

Die neuen Workshops für Schulklassen und Gruppen jetzt online!

***

Alles chic!

Ab sofort bin ich auch am Kunstgewerbemuseum aktiv und leite dort mit Kolleginnen Workshops für Kinder, Familien und junge Erwachsene und führe durch die neueingerichtete prächtige Modegalerie. Weitere Informationen und Buchung bitte auf der Webseite der Staatlichen Museen Berlin / KGM. Das Foto dieser wunderbaren Robe à la Française stammt aus dem Osterferienkurs Alles chic! von Kollegin Birgita Martens.

***

Skizzenspaziergang
Samstag, 25.04.2015

Der Frühling ist da und mit ihm zeichenfreundliche Temperaturen. So wird es wieder einen Skizzenspaziergang mit Spezial-thema im Wedding geben:

am Samstag, den 25. April 2015 von 14-16 Uhr
Treffpunkt ist gegenüber Café Auszeit
Torfstr. / Ecke Kiautschoustr im Wedding

Die Teilnahme am Workshop erfolgt diesmal auf Spendenbasis (Richtsatz 5,00 €). Wer gerne eine eigene Skizzenübung zum Workshop beitragen möchte, nimmt bitte Kontakt zu mir auf und macht dann umsonst mit. Bitte vorher anmelden unter mail at doropetersen.com. Kinder sind auch herzlich willkommen!

***

DAS RUNDE INS ECKIGE - Eine Murmelbahn aus Papier bauen
Familiensonntag, 26.04.2015

Am Bauhaus waren die Grundformen Kreis, Quadrat und Dreieck wichtige Gestaltungsgrundlagen. In diesem Kurs entsteht aus Tonpapier eine eigene Murmelbahn. Wie Papier stabil wird und wo Rundes auf Eckiges, Schräges auf Gerades treffen, erfahren die Familien beim gemeinsamen Bauen auf spielerische Weise. Das macht großen Spaß, fördert die Zusammenarbeit und verknüpft Genauigkeit der Erwachsenen mit der Experimentierfreude der Kinder. Anregungen gibt es durch Gleichgewichtsobjekte und Architekturmodelle in der Ausstellung.
Und es bleibt Zeit, die eigene Murmelbahn ausgiebig zu testen.

Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung, 11:00 - 14:00
Jugend im Museum. AUSGEBUCHT!

***

Wochenendworkshop im April für Jugendliche
SKIZZEN UND ILLUSTRATIONEN
Ideen sammeln und ins Bild bringen

sei zeichner/in und illustrator/in /// erlerne methoden des skizzierens im stadtraum /// sammle deine entwürfe im eigenen skizzenbuch /// wo ist der unterschied /// der hit: besuche das comic und illustrationsfestival comic invasion und lass dich dabei zu eigenen ideen anregen

Sa. 18.04.2015 - So. 19.04.2015
Anmeldung und Info bitte direkt bei Jugend im Museum

Foto © Bettina Ausserhofer

***

Hasen, Ziegen und lustige Hühner
Sonntag, 22.03.2015

Meine Kollegin, die Künstlerin Patricia Thoma, zeigt ihr Schattentheaterprojekt „Wer ist die Stärkste"; beim darauffolgenden Workshop zu Schattentheater und Scherenschnitt werde ich assistieren. Mehr Information findet sich hier.

Sonntag, 22.03.2015, ab 11:00 Uhr
Familientag im Märkischen Museum, Berlin

***

TITELBLATT - Mit Schrift, Farbe und Fotomontage ein eigenes Magazin entwerfen
Familiensonntag, 22.02.2015

Auf den Spuren von Grafikern erstellen Kinder und Erwachsene ein eigenes Heft in japanischer Bindung. Doch jedes Magazin braucht natürlich einen interessanten Inhalt und ein gutes Cover. Dies wird mittels gestempelter Typografie, roten, blauen und gelben Farben sowie Fotomontagen beklebt und bemalt. Der Kurs vermittelt auf anschauliche Weise Wissen über Grafikdesign und die Arbeit mit Kontrasten. Anregungen gibt es im Museum.

Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung (Ausgebucht!)

***

FANTASTISCHE BAUTEN
Architekturmodelle der Zukunft entwerfen und bauen
Winterferien 2015

Wie haben sich die Bauhäusler das Leben in den Städten der Zukunft vorgestellt? Und wie stellen wir uns die Zukunft vor? Ausgehend von Modellen im Museum entstehen eigene Skizzen und Entwürfe. Auch Gebäude werden betrachtet und fotografiert, um sie später in die Arbeiten einzufügen. Dabei werden Begriffe wie Maßstab, Material oder Oberfläche näher erläutert. Mit Pappe, Draht, Folie und gefundenen Materialien arbeiten die Kinder an eigenen Modellen. Dabei wird skizziert, gefaltet, ge-schnitten, gestanzt, geprägt und gestempelt. Das Modell Flughafen hier ist von Matthias. Foto: Emanuele Valariano

Bauhaus-Archiv + JugendKulturZentrum PUMPE
Mo. 02.02.2015 - Do. 05.02.2015

Dozenten: Doro Petersen, Emanuele Valariano
Info, Preise und Anmeldung bitte direkt bei Jugend im Museum (Ausgebucht!)

***

NOCHMAL:
BALANCIER-OBJEKTE Seiltanz mit Materialmix
Familiensonntag, 01.02.2015

Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung, 11:00 - 14:00
Anmeldung bitte direkt bei Jugend im Museum

***

BALANCIER-OBJEKTE Seiltanz mit Materialmix
Familiensonntag, 25.01.2015

Der Künstler László Moholy-Nagy forschte am Bauhaus mit seinen Studenten zum Thema Gleichgewicht. Dabei entstanden sogenannte Gleichgewichtsobjekte. Diese werden im Museum betrachtet, studiert, skizziert und besprochen. Auf den Spuren Moholy-Nagys gestalten die Familien aus Korken, Schrauben, Stäbchen und anderem Material Balancemännchen, die auf gespanntem Seil tanzen. Das macht großen Spaß, fördert die Zusammenarbeit sowie die gemeinsame Experimentierfreude und Kreativität von Jung und Alt.

Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung, 11:00 - 14:00
Anmeldung und Info direkt bei Jugend im Museum

***

Live and speaking - Kunstvermittlung

Noch bis zum 02. Februar 2015 kann man im Berliner Bauhausarchiv die hervorragende Sonderausstellung sensing the future - lászló moholy-nagy, die medien und die künste besuchen. Ich arbeite mit einem tollen Team von KollegInnen vor Ort als Livespeaker. Wir sind erkennbar durch das schwarz-gelbe T-Shirt (s.o.), beantworten Fragen und geben gerne Hintergrundinformationen und Detailinfos zu den Werken von Moholy und den zeitgenössischen Künstlern an die Besucher weiter. Meine genauen Termine gerne auf Anfrage.

***

Markt der Kontinente

Meine Workshops für Kinder beim Markt der Kontinente in den Museen Dahlem in Berlin im Advent. Mehr Info zur Veranstaltung hier.

SAMSTAG 22.11.2014 (KINDERFEST DER KONTINENTE)
12:00-17:00 Uhr Smällkaramellen - Schwedischen Weihnachtsschmuck basteln

SONNTAG 23.11.2014
13:00-17:00 Uhr | Smällkaramellen - Schwedischen Weihnachtsschmuck basteln

SAMSTAG 06.12.2014
13:00-17:00 Uhr | Papel Picado - Mexikanische Girlanden herstellen

SONNTAG 07.12.2014
13:00-17:00 Uhr | Trenzas Mexicanas - mexikanischen Haarschmuck herstellen

Grafik von Charlotte Driessen.

***

"Von Menschen und Tieren"

Gemäldegalerie Berlin, großes Kinderfest mit Workshops und Führungen am 9. November 2014 ab 12 Uhr. Mit Kollegin Mirjam Koring betreue ich den Workshop EINFACH TIERISCH - Es werden tierhafte Körpererweiterungen wie Flügel, Zähne, Hufe, Ohren etc aus Papier und Pappe hergestellt und ausprobiert

***

BALANCIER-OBJEKTE - Seiltanz mit Materialmix
Familiensonntag, 26.10.2014

Der Künstler László Moholy-Nagy forschte am Bauhaus mit seinen Studierenden zum Thema Gleichgewicht. Dabei entstanden sogenannte Gleichgewichtsobjekte. Diese werden im Museum betrachtet, studiert, skizziert und besprochen. Auf den Spuren Moholy-Nagys gestalten die Familien aus Korken, Schrauben, Stäbchen und anderem Material Balancemännchen, die auf gespanntem Seil tanzen. Das macht großen Spaß, fördert die Zusammenarbeit sowie die gemeinsame Experimentierfreude und Kreativität von Jung und Alt. Bezug zur Ausstellung "Sensing the Future: László Moholy-Nagy und die neuen Medien"

Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung
Info bei Jugend im Museum

***

SKIZZENSAFARI - Per Skizzenbuch durchs Bauhaus-Archiv
Familiensonntag, 28.09.2014

Am Bauhaus wurde großer Wert auf die Vermittlung des Zeichnens gelegt. In diesem Kurs dreht sich alles um die kleine, ungeduldige Schwester der Zeichnung: die Skizze. Genaues Hinschauen und Hinwenden beim Skizzieren weckt Wertschätzung und Einfühlsamkeit für die Umwelt. Zeichnend und mit viel Neugier erforschen die Familien das Museum von innen und außen. Inspirationen gibt es in der Sonderausstellung. Anhand von Ausstellungsstücken wie Oskar Schlemmers Vorzeichnung zum Bild "Bauhaustreppe" werden weitere Eigenschaften des Skizzierens spielerisch vermittelt: Zum Beispiel, wie sich eine Idee 'festhalten' oder ein Kunstwerk planen lässt.
Alle Teilnehmerinnen erhalten ein eigenes Skizzenbuch.

Anmeldung bei Jugend im Museum

***

Skizzenspaziergang goes Neukölln
Samstag, 27.09.2014

Treffpunkt 14h00 am QM Donaustr. 78 in Berlin Neukölln. Die Veranstaltung findet statt im Rahmen von KIEZ TRIFFT KIEZ und ist gefördert durch das Quartiersmanagement. Organisation Judith Schmutzer.

***

Skizzenfestival in Weimar

Blumen und Bienen - Skizzenwellness
Wir lassen das Skizzenfestival an seinem letzten Tag tiefenentspannt bei Mutter Natur ausklingen, gönnen unseren angestrengten Äuglein ein bißchen Ruhe und lassen mal die anderen Sinne zeichnen.
Sonntag, 21. September, ab 11 Uhr
Skizzenfestival!!!

***

Müllzauberatelier im FEZ am 13. und 14.09.2014

Das Aus-alt-mach-neu Wochenende für Müllmonster, Düsentriebe und Weltverbesserer im FEZ in Berlin. Wir gestalten aus Müll die Skulptur von Riesenkrake Mario. Mehr Info gibt's hier

Hinweis: leider kann ich nicht dabeisein; der Workshop wird nun von Kollegin Kaja Grabowski und Vertretung durchgeführt.

***

IM SCHLARAFFENLAND DER SPIELE
Sommerferienkurs, 15. - 18.07.2014

Beyblade, ein alter Hut? Im Museum folgen die Kinder den Spuren ihrer Altersgenossen vor 100 Jahren. Sie bauen, gestalten und probieren Dinge aus wie früher. Dabei treffen sie auch auf den Ur-Beyblade und seine Freunde. Und beim Schattentheater erwachen Märchen und Geschichten mithilfe der Trickbox zum Leben.

Märkisches Museum, Berlin
Auch mit Tageskasse ohne Anmeldung!
Info und Anmeldung bei Jugend im Museum

***

RAU UND GLATT Experimentelles Weben
Familiensonntag, 29.06.2014

Mit einem Karton, ein bisschen Wolle und viel Lust am Ausprobieren beginnen die Familien zu weben. Aber auch Papier, Folie, Draht oder andere Materialien lassen sich »verweben« und offenbaren im Kontrast zueinander ihre ganz besonderen Eigenschaften. Besonders im Umgang mit unflexiblen Materialien kann viel konstruiert und Texturen gestaltet werden. Anregungen gibt es im Museum anhand des Webstuhls, an dem im Bauhaus gearbeitet wurde. Daneben werden Werke von Otti Berger sowie Studentenarbeiten aus dem Kurs von Johannes Itten genauer betrachtet. Bei gutem Wetter kann auch draußen am Zaun im Großformat gewebt werden.

Bauhaus-Archiv - Museum für Gestaltung
Anmeldung bei Jugend im Museum

***

Modeatelier: Kleider, Hüte, Perücken und Accessoires aus Papier

Außergewöhnliche Kleider, Hüte, Perücken und Accessoires lassen sich im Modeatelier aus Papier herstellen. Damit ausstaffiert kann man am eigenen Leib erfahren, wie es sich anfühlt, mit prächtigem Bart und Schnauzer durchs Leben zu schreiten oder welche Tücken ausladende Frisuren und Perücken mit sich bringen.

Fest am Kulturforum
Workshop
Familien + Kindern 6-12
Termin: Sa 14.06. und So 15.06.2014 12:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ort: Kulturforum
Anmeldung: nicht erforderlich

***

SKIZZEN - Per Skizzenbuch durchs Bauhaus-Archiv
Familiensonntag, 25.05.2014, 11-14h00

Am Bauhaus wurde großer Wert auf die Vermittlung des Zeichnens gelegt. In diesem Kurs dreht sich alles um die kleine, ungeduldige Schwester der Zeichnung: die Skizze. Genaues Hinschauen und Hinwenden beim Skizzieren weckt Wertschätzung und Sensibilität für die Umwelt. Die Familien erforschen gemeinsam zeichnend und mit viel Neugier das Museum von innen und außen und holen sich Inspirationen in der Sonderausstellung. Weitere Funktionen des Skizzieren wie das Festhalten von Ideen oder Planen von Kunstwerken werden anhand von Museumsexponanten wie z.B. Oskar Schlemmers Vorzeichnung zum Bild Bauhaustreppe ebenfalls auf spielerische Art vermittelt. Alle TeilnehmerInnen erhalten ein eigenes Skizzenbuch.

Bauhaus-Archiv - Museum für Gestaltung
Anmeldung bei Jugend im Museum

***

The Mini Pictoplasma Portrait Gallery for Kids

Die Pictoplasma Portrait Gallery präsentiert vom 1. bis 11. Mai über 100 Portraits wundersamer Wesen. In zwei Workshops (je 2,5h) mit Iris Ugurel und mir gehen die Kinder auf Entdeckungstour und erfahren über das genaue Hinschauen, wie unterschiedlich die Künstler ihre Characterportraits gestaltet haben. Warum hat dieser so große Augen oder jener gar keinen Mund? Mit dem Skizzenblock sammeln sie Eindrücke von Details und machen sich dann mit Kreiden, Stiften, Schere, Kleber, buntem Papier und viel Fantasie und Spaß an ihr eigenes Portrait einer erfundenen Figur.

Sonntag, 11. Mai 12 Uhr und 16 Uhr Kaufhaus Jandorf
Brunnenstraße 19–21, 10119 Berlin
Für Kinder ab 6 Jahren, Anmeldung unter kids@pictoplasma.com.
Teilnehmerzahl je max. 30, Eintritt und Teilnahme sind frei.

Illustration von Akinori Oishi.

***

BALANCIER-OBJEKTE - Seiltanz mit Materialmix
Familiensonntag, 27.04.2014, 11-14h00

Der Künstler Lászlo Moholy-Nagy forschte im Unterricht am Bauhaus mit seinen Studenten zum Thema Gleichgewicht. Dabei entstanden sogenannte Gleichgewichtsobjekte, die die Familien im Museum betrachten, studieren, gemeinsam darüber sprechen und skizzieren. Auf den Spuren Moholy-Nagys gestalten die Teilnehmer aus Korken, Schrauben, Stäbchen und vielerlei Material eigene Balancemännchen, die auf gespanntem Seil tanzen. Das macht großen Spaß und fördert Teamwork von jung und Alt sowie die gemeinsame Experimentierfreude und Kreativität.

Bauhaus-Archiv-Museum für Gestaltung
Anmeldung bei Jugend im Museum

Foto von Piotr Bialoglowicz

***

RAU UND GLATT - Experimentelles Weben
Familiensonntag, 30.03.2014, 11-14h00

Mit einem Karton, ein bisschen Wolle und viel Lust am Ausprobieren weben die Familien gemeinsam einen eigenen Puppenteppich. Aber auch Papier, Folie, Draht oder andere Materialien lassen sich verweben und offenbaren im Kontrast zueinander ihre ganz besonderen Eigenschaften. Anregungen gibt es im Museum anhand des Webstuhls, an dem im Bauhaus gearbeitet wurde. Daneben werden Webarbeiten von Otti Berger sowie Studentenarbeiten aus dem Kurs von Johannes Itten genauer betrachtet. Bei gutem Wetter kann auch draußen am Zaun im Großformat gewebt werden.

Bauhaus-Archiv - Museum für Gestaltung
Anmeldung bei Jugend im Museum

***

SCHNELLE STIFTE
Aus Skizzen, Comicfiguren und -geschichten gestalten
Wochenendkurs, 08. bis 09. März 2014

Auf spielerische Weise erfahren und erproben die Kinder, welche Arbeitsschritte nötig sind, bevor ein Comic mit selbst erdachten Figuren, Schauplätzen und Details entsteht. Und vor allem: wie unterschiedlich die ZeichnerInnen daran arbeiten. Anregend und anschaulich werden Zeichenmethoden vermittelt und Entwürfe im eigenen Skizzenbuch gesammelt. Beim Erforschen der Comicausstellung sowie deren Umgebung mit schnellem Stift sind viel Spaß und Überraschungen garantiert.

Werkstatt Hufelandstraße
Mehr Info und Anmeldung bei Jugend im Museum.

***

AG KABINETTKISTE

Neues Kunstprojekt mit Jugendlichen der Tesla-Schule im Februar 2014 angelaufen. Ich bin als künstlerische Kursleiterin dabei und freue mich sehr über die Zusammenarbeit mit dem Malzkabinett.

***

BAUHAUS BUDENZAUBER
Familiensonntag, 23.02.2014

Das Bauhaus war ein Ort, an dem nicht nur gearbeitet, studiert und geforscht, sondern auch zu jeder Jahreszeit ausgiebig gefeiert wurde. Legendär sind Großveranstaltungen wie das Weiße Fest oder das Metallische Fest aus den Goldenen Zwanzigerjahren. Passend zu den Faschingstagen erstellen die Familien mit viel Spaß und Experimentierfreude aus Pappe und buntem Karton fantasievolle Masken, Hüte und Krägen, die auch raumgreifend sein können. Die Grundformen Dreieck, Quadrat und Kreis offenbaren hierbei ihre faszinierenden spezifischen Eigenschaften. Anregungen gibt`s durch die Werke von Bauhäuslern wie Oskar Schlemmer im Museum.

Bauhaus-Archiv - Museum für Gestaltung
Anmeldung bei Jugend im Museum

***

ICH KANN WAS!

***

26. Januar 2014
TITELBLATT - Mit Schrift, Farbe und Fotomontage ein eigenes Magazin entwerfen

Familiensonntag im Bauhaus-Archiv bezugnehmend auf die Ausstellung "mein reklame-fegefeuer". Herbert Bayer und die deutsche Werbegrafik 1928-1938
26.01.2014, 11-14h
Anmeldung bei Jugend im Museum
Und die Zeichnung oben vom schönen Bauhäusler Herbert Bayer stammt von Laurens (7).

***

Meine Workshops beim Markt der Kontinente

23.11. Corazones de latón - Mexikanische Blechdekos
30.12. Schattenfiguren
07.12. Corazones de latón - Mexikanische Blechdekos
08.12. Papel picado - Mexikanische Papiergirlanden

***

TITELBLATT
Mit Schrift, Farbe und Fotomontage ein eigenes Buchcover entwerfen

Auf den Spuren von Grafikern gestalten Kinder und Eltern eigene Buch-Dummies aus Pappe. Doch jedes Buch braucht natürlich ein gutes Cover. Das wird mittels Typografie, roten, blauen und gelben Farben sowie Fotomontagen beklebt und bemalt. Der Kurs vermittelt Wissen über die Buchgestaltung und die Arbeit mit Kontrasten. Anregungen gibt es im Museum durch die Arbeiten des Werbegrafikers Herbert Bayer.
Der Kurs nimmt Bezug auf die Ausstellung "mein reklame-fegefeuer". Herbert Bayer und die deutsche Werbegrafik 1928-1938. Und die Zeichnung oben vom schönen Herbert Bayer stammt von Laurens (7).

24. November 2013
Familiensonntag im Bauhaus-Archiv
Anmeldung bei
Jugend im Museum

***

Skizzenspaziergang am 2. November 2013

Datum: Samstag 2.11.2013
Zeit: 14:00 - 16:00 Uhr
Start: Vor der Osterkirche; Samoastraße 14, 13353 Berlin
Anmeldung: Sprengelkultur

***

GESCHMACKSSACHE!

Kinderfest mit Bastelstraße in der Gemäldegalerie
Kulturforum, Berlin
27. Oktober 2013, 11 - 18h
Um Kopf und Kragen
- Barocke Spitzenkragen aus Papier falten

***

Natur erkunden mit Zettel und Stift

Herbstferienworkshop 2013 mit Kindern der Peter-Petersen-Schule in Berlin-Neukölln. Gemeinsam Natur in der Stadt erkunden und skizzieren und zeichnen auf dem Tempelhofer Feld, in Parks, auf einem Friedhof und im Botanischen Garten. Initiatorin des Projekts ist Inga Franke, der Träger ist Familie e.V. und gefördert wurde es durch das Quartiersmanagement Körnerpark.

***


Im September erfolgreich angelaufen ist unser Kinder-Kunst-Projekt in Berlin-Tempelhof: Villa Holz hebt ab - Mit Kunst Träume und Stärken zum “Fliegen” bringen (Konzeption: Doro Petersen, Organisation: Frank Kieschke, Independent Living). Vielen herzlichen Dank an die Ich kann was! Initiative für die Förderung und Unterstützung.

***

Für Grown-Ups: Neuer Zeichenkurs ab 4. Juli 2013


Check out: Drawing In The City Berlin

***

08. - 12. Juli 2013
Ferienkurs MUSEUMS-HOPPING
Mit Skizzen und Zeichenübungen zum großen Musterclash

Welche Muster und Strukturen verstecken sich in verschiedenen künstlerischen Ausdrucksformen und Epochen? In ausgewählten Parks und Museen entdecken die Kinder Muster der Natur, die Scherenschnitte von Matisse oder den Prunk barocker Schlossfassaden. Davon angeregt entstehen eigene Strukturen und Muster: ob als Stempel-Bild oder selbst gestaltete Tape-Strukturen. In einem Projekttagebuch werden die Eindrücke skizziert und gesammelt. Am Ende entsteht ein selbst gestempelter Banner für das eigene virtuelle Museum sowie die Fantasiesammlung.

Für Kinder von 8 bis 14 Jahren

Museumswerkstatt der Sammlung Scharf-Gerstenberg
08. - 12. Juli 2013, 10 - 15h
Info, Preise und Anmeldung bei JUGEND IM MUSEUM

***

WIEDER SKIZZENSPAZIERGANG am 16.06.2013

Am Sonntag, den 16. Juni gibt es wieder einen Skizzenspaziergang im Sprengelkiez. Ich freue mich sehr, daß der Maler und Zeichner MISHA (aka Enrique del Val) als Gastlehrer mit dabei sein wird.
Sonntag, 16. Juni 2013, 17 - 20h,
Treffpunkt an der Brücke Torfstraßensteg / Nordufer,
13353 Berlin - Wedding
Preis: 15 - 18 EUR (sliding scale)

***

Schulkunstprojekt Jäger + Sammler
27. bis 31. Mai 2013

Mit Kaja Grabowski leite ich die künstlerische Projektwoche GEFÄHRTE - GEFÄHRT in der Klasse 4a an der Gustav-Falke-Schule in Berlin Mitte.
Das Projekt wird mit Mitteln aus dem Förderfonds Trenntstadt Berlin und der Stiftung Naturschutz Berlin gefördert und unterstützt von der Sisyphos-Gesellschaft.

***

SCHNELLE STIFTE
Aus Skizzen, Figuren und Geschichten für das eigene Comic gestalten

Auf anschauliche Weise erfahren und erproben die Kinder im Kurs, welche Arbeitsschritte nötig sind, bevor ein Comic mit Hauptfiguren, Charakteren, Schauplätzen und Details entsteht. Und vor allem: wie verschieden die ZeichnerInnen daran arbeiten. Spielerisch werden verschiedene Methoden des Skizzierens vermittelt und Entwürfe im eigenen Skizzenbuch gesammelt. Dafür erforschen die TeilnehmerInnen zeichnerisch eine Comicausstellung sowie die Umgebung.

Sa. 20.04.2013 - So. 21.04.2013, 10:00-15:00
Werkstatt Hufelandstraße, Hufelandstraße 35, 10407 Berlin
Info, Preise und Anmeldung bei JUGEND IM MUSEUM

Die Fotos wurden während des Workshop in der Ausstellung von AARGH & MONKEY in der Galerie neurotitan aufgenommen. Fotograf: Michael Kotschi.

***

SKIZZENSPAZIERGANG am 21.04.2013

Die Skizze ist die kleine ungeduldige Schwester der Zeichnung. Sie sprüht nur so vor Ideen, probiert gerne neues aus, und es kann ihr oft nicht schnell genug gehen. In diesem Workshop wollen wir durch den Sprengelkiez spazieren und ihn skizzierend kennen lernen. Das genaue Hinschauen und die Hinwendung beim Zeichnen weckt neues Interesse und Wertschätzung am Kiez und lässt uns sensibel für unsere Kiezumwelt werden. Wir probieren vielfältige Methoden des Skizzierens aus, z.B. Speedsketching, Skizzieren mit Fundstücken, Zeichenmeditation und vieles mehr. Für Skizzenpapier, Zeichenbretter und Bleistifte ist gesorgt; eigene Skizzenbücher können natürlich auch verwendet werden.

Sonntag, 21. April 2013, 17 bis 19 Uhr
Treffpunkt: Quartiersmanagement Sparrplatz, Burgsdorfstraße 13a, Berlin - Wedding

***

FRAUENBILDER - BILDERFRAUEN
Weibliches in der Kunst entdecken, zeichnen, malen und collagieren

Anlässlich des Frauentages am 8. März streifen Mädchen und Mütter durchs Museum Berlinische Galerie auf der Suche nach Kunst, die von Frauen geschaffen wurde oder sie abbildet. Lässt sich gleich erkennen, ob ein Bild von einem Mann oder einer Frau gemalt wurde? Und wenn ja, woran? Gespräche und genaue Beobachtungen anhand ausgewählter Exponate helfen, Antworten zu finden. Im Atelier kann sich dann jede Teilnehmerin ihr eigenes Bild von Weiblichkeit machen: ob als Porträt oder Selbstbildnis. Gemalt, gezeichnet und collagiert wird auf grundierten Pappen. Materialien wie Stifte, Pinsel, Acryl und Temperafarben stehen zur Verfügung.

Atelier Bunter Jakob, Alte Jakob Straße 124-128, Berlin
So. 03.03.2013, 11:00-14:00
Info, Preise und Anmeldung bei JUGEND IM MUSEUM

***

SKIZZENSPAZIERGANG am 24.02.2013

Am kommenden Sonntag wird wieder skizziert, denn es findet im Rahmen des Wedding Seminar 2013 zu Stadtentwicklung und -gestaltung erneut ein Skizzenspaziergang im Sprengelkiez statt. Meistens kehren wir nach dem Zeichnen noch im Café Auszeit ein und zeichnen dort weiter... plant also ein wenig mehr Zeit ein. Und Daumen drücken für gutes Wetter!!!

Sonntag, 24. 02.2013, 15:00 - 17:00 Uhr,
Treffpunkt: Afrika-Medienzentrum, Torfstraße 12 , 13353 Berlin
Teilnahme kostenlos!

***

Winterferienworkshop 2013

Stopmotion mit den Südsternen (Schülerladen in Berlin Kreuzberg):

Die Abenteuer vom Roboschildhund / Workshopvideo from Doro Petersen on Vimeo.

***

MARKT DER KONTINENTE ab 24. November 2012

Zum Marktauftakt gibt es wieder das Kinderfest der Kontinente mit Abenteuerexkursionen, Workshops, Musik und vielen Überraschungen aus aller Welt.
Sonnabend, 24.11.2012 von 11:00-18:00 Uhr
Ich leite einen Workshop für Kinder; wir werden Blechdekorationen nach mexikanischer Art herstellen, sogenannte "corazones de latón".

Ethnologisches Museum, Museum für Asiatische Kunst, Museum Europäischer Kulturen, Lansstraße 8, 19145 Berlin
Eintritt: 6,00 Euro/ermäßigt 3,00 Euro, bis 18 Jahre Eintritt frei
Für Museum, Markt, Konzerte, Workshops, Führungen, Kinderprogramm
Flyerdesign:Charlotte Driessen, Fotos: Tobias Kraft. Mehr INFO zum Markt.

***

SPIEL MIT DEM SCHATTEN - 27.10.2012 bis 28.10.2012

Mit Pappe und Taschenlampe erstellen die Kinder ein eigenes MiniSchattentheater im Schuhkarton. Anregungen für geeignete Motive gibt`s im Museum. Anschließend werden größere Figuren gebaut, die ihre Gliedmaßen bewegen können und an Stäben geführt vor einer großen Leinwand zum Leben »erwachen«. Als Lichtquelle wird dabei ein Overhead-Projektor benutzt, der zu Experimenten einlädt, den Hintergrund mit immer neuen Effekten zu gestalten. Auf sehr sinnliche Weise können so eigene kleine Geschichten improvisiert werden.

Jugend im Museum
Workshop für Kinder ab 8 Jahre
Werkstatt Hortensienstr. 29A, 12203 Berlin // Keramikraum
Sa. 27.10.2012 - So. 28.10.2012 // 10:00-15:00
Es sind noch Plätze frei.
Anmeldung bitte hier

***

Schulkunstprojekt RAUM + KLIMA 2012
24.09. bis 28.09.2012

Workshopwoche im YOUNG ARTS NK vom 24. bis 28. September 2012 zum Thema Raum+Klima mit Kindern der 6. und 7. Klasse (Silbersteinschule und Röntgenschule). Imke Trostbach und ich leiten einen Workshop in Comic, Scherenschnitt und Schattentheater. Die Collage auf dem Overheadprojektor wurde gelegt von Elene von der Silbersteinschule. Fotos, von dem Moment als die Comics, Collagen und Scherenschnitte der Kinder Laufen lernen, gibt es hier. Noch mehr Fotos von der gesamten Workshopwoche hier.

***

"Fantas-Tier"
4. bis 8. Juni 2012

An der Grundschule am Dielingsgrund in Berlin leiten Janina Trhal und ich den Kunstworkshop "Fantas-Tier". Mit einer 3. Klasse erfinden wir aus selbstgesammelten "Müll"-Materialien wie Pappe, Plastik und Verpackungen Fantasie-Tiere, die auch durch Linolfarbe tapsen und auf Karton ihre Spuren hinterlassen.
Das Projekt ist Teil von Jäger und Sammler - Aus Müll wird Kunst und wird mit Mitteln aus dem Förderfonds Trenntstadt Berlin der Stiftung Naturschutz Berlin gefördert und unterstützt von der Sisyphos-Gesellschaft zur Förderung von Kunst/Kultur und Durchführung kreativer Konfliktberatung.

***

"MIT KLEISTER FÄNGT MAN GEISTER"
19. bis 23. März 2012

Kaja Grabowski und ich leiten einen Kunstworkshop an der Grundschule Standort Müllerstraße in Berlin. Es ist Projektwoche und die Kinder der Himmelsklasse 3a machen sich mit Kleister, Farbe, Hasendraht und jeder Menge Altpapier auf die Jagd nach kleinen und grossen Geistern.
Das Projekt ist Teil von Jäger und Sammler - Aus Müll wird Kunst und wird mit Mitteln aus dem Förderfonds Trenntstadt Berlin der Stiftung Naturschutz Berlin gefördert und unterstützt von der Sisyphos-Gesellschaft zur Förderung von Kunst/Kultur und Durchführung kreativer Konfliktberatung.